Nov 212018
 

Gemäss Planung waren es 373 Kilometer, 112 Stunden Wanderzeit, 12‘681 Höhenmeter bergauf und 15‘593 bergab. Das Sidelhorn war mit 2‘761 MüM der höchste Punkt.

Ein Prachtsjahr, viel Sonne, sehr heiss und praktisch null Regen. Wasser haben wir trotzdem an unterschiedlichen Orten und in unterschiedlichen Ausprägungen zu Gesicht bekommen, zB:  

  • Der Eisskulpturenpark Schwarzsee.
  • Die Rheinsalinen in Riburg sowie die Salzwassertherme in Rheinfelden.
  • Beatushöhlen am Thunersee.
  • Vom Rheintal, via Taminaschlucht nach Bad Ragaz (vom Bergbach zur Thermalquelle).
  • Die vielen Wasserfälle im Madranertal.
  • Die Oberengadiner Seen.
  • Der wichtigste Wasserscheidepunkt des europäischen Festlands auf dem Pass Lunghin. Das Wasser fliesst da nach Norden in den Atlantik, nach Süden ins Mittelmeer und nach Osten ins schwarze Meer.
  • Die vielen Seen im Gotthardgebiet.
  • Die bekannte 5-Seen-Wanderung im Pizolgebiet.
  • Die Grimselwerke und anschliessend die steilste Cabriobahn zum Gelmersee.
  • Das Lauterbrunnental mit den imposanten Wasserfällen und natürlich den Trümmelbachfällen die sich grösstenteils im Berginnern einen Weg gesucht haben.
  • In St. Leonard der grösste unterirdische See in Europa.
  • Die Moorgebiete rund um Einsiedeln und Rothenthurm

Seit dem Besuch der Rheinsalinen wissen wir auch was die Aufgabe eines Bohrlochbetreuers ist. Zudem haben wir auch festgestellt, dass man vom Wallenstadtberg nach Quinten auf einem ganz moderaten Weg und nicht zwangsläufig in einer überhängenden Regenrinne wandern kann  🙂 

Die Wanderung „Rund um den Hallwilersee“ war die einhundertste Wanderung die Fredi seit 2014 im Rahmen des Mottos „Quer dur d’Schwyz“ organisiert hatte. Wenn wir davon ausgehen, dass die Vorbereitung für eine Wanderung etwa einen halben Tag in Anspruch nimmt, entspricht dies fast zwei Monaten Aufwand. Kommt dazu, dass bei vielen Wanderungen noch ein Abstecher oder eine Besichtigung eingestreut war.

Hut ab und ein grosses Dankeschön.

Wir freuen uns auf das hoffentlich wieder stattfindende Abschlussfest in Hedingen mit der Video-Vorführung von Werni und die Präsentation der Wanderpläne 2019 von Fredi.

 

 Posted by at 10:59 am  Tagged with:

Sorry, the comment form is closed at this time.