Okt 292013
 

Sicht auf den ZugerbergSicht vom Gnipen auf WildspitzSicht auf Mythen

Unsere Wanderung führte zuerst vom Schmittli via Brunegg auf den Zugerberg, oberhalb vom Vordergeissboden. Von da weiter im Wald auf der Westflanke des Zugerbergs bis zum Buschenkappeli. Für diese Strecke mit den ca. 400 Höhenmetern benötigten wir etwa 90 Minuten. An dieser Stelle haben wir uns dann für den linken, also den nicht asphaltierten Weg entschieden. Bei dieser Weg-Variante muss man aufpassen, dass man die Abzweigung Langmösli nach ca. 1.2 km nicht verpasst. Bei der Langmösli-Lichtung hat man dann wieder die Qual der Wahl. Wir nahmen den Weg via Unter Beichli zum Gnipen. Leider war dieser Weg aber extrem nass und morastig,  im oberen Bereich zudem sehr steil und unwegsam. Vom Gnipen führt dann ein wirklich schöner Gratweg, mit fantastischer Aussicht zum Wildspitz. Die Gesamtdauer vom Schmittli zum Wildspitz betrug ca. vier Stunden. Die gewählte Route war für den Oktober sicher nicht optimal. Wir wanderten sehr viel im Wald,  also im Schatten und dadurch waren wie bereits erwähnt, die Wege äusserst morastig uns glitschig. Nach einem feinen Mittagessen und der Bewunderung der fantastischen Aussicht sind wir dann zuerst auf dem Grat Richtung Hinter Gwandeln und dann runter zur Halsegg gewandert.  Dort haben wir uns für den Weg Richtung Altstafel entschieden. Dabei handelt es sich um einen gut befestigten Weg der auch nicht zu steil ist. Dieser Weg führt ausserhalb von Sattel, beim Hageggli in die Strasse Morgarten-Sattel. Von dort kann der Bus in Richtung Ägeri bzw. Richtung Sattel genommen werden. Laufzeit vom Wildspitz ca. zwei Stunden. Gesamtdauer der Wanderung ca. sechs Stunden mit insgesamt ca. 1500 Höhen-Meter.

 

 Posted by at 7:15 pm

 Leave a Reply

(required)

(required)

Time limit is exhausted. Please reload CAPTCHA.

*